Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light Band Portrait Fotoshooting Fotograf Jürgen Klieber Nürnberg Feuerbach Quartett Available Light

Band Portrait Fotoshooting – Fotograf für das Nürnberger Feuerbach Quartett · 04.2018

Im Blog 03.2018 habe ich bereits darüber berichtet, dass mich das Feuerbach Quartett nach meiner fotografischen Begleitung über die letzten Jahre Anfang 2018 beauftragt hatte, Bandportraits für ihre neue CD Bombax! zu fotografieren. Nach den Reportagefotos im Café Bar Katz am Vormittag, während des Probens einiger Stücke, zogen wir aufgewärmt los in die Kälte. Im Vorfeld hatten Jamila Musayeva, Eugen Hubert, Max Eisinger und Lukas Kroczek vom Feuerbach Quartett und ich uns Locations für die Gruppenfotos ausgewählt.
Zum einen sollten die Orte einen deutlichen Kontrast zu den klassischen Instrumenten darstellen, da die vier des Quartetts in dieser Besetzung damit eigens arrangierte Rock- und Popstücke spielen und nicht klassischen Stücke.
Zum anderen fotografiere ich Portraits und Gruppenfotos ausschließlich mit dem vorhandenen Licht (Available Light) ohne Zuhilfenahme von Blitzgeräten. Dafür suche ich mir Orte bei denen das vorhanden Licht in ähnlicher Weise auf die Motive fällt, wie man sich Blitzleuchten einrichten würde, also weich und diffus von vorne, wie es zum Beispiel vor Fenstern und an Brücken- und Tunneleingängen vorherrscht. Die Orte sollten überdacht sein, so dass kein Licht von oben herabfallen kann.
Per WhatsApp-Gruppe sammelten wir Ortsvorschläge für den einen Samstag an dem alle Bandmitglieder und ich Zeit hatten für das Shooting hatten. „Ugly Locations“ trifft es wohl am Besten: Zugemüllte Brücke, Tunnel voller Taubendreck, Toiletten und überall die Wände mit Graffitis überzogen, waren unsere Favoriten.
So zog ich mit den vieren bei eisiger Kälte los: Vom Künstlerhaus, über die U-Bahn-Station Wöhrder Wiese, der Franz-Josef-Strauß-Brücke bis zur Allersberger Unterführung. Selbst unseren ungewöhnlichen Wunsch an Herrn Christoph Zielke vom KulturGarten im Künstlerhaus in den dortigen Toiletten fotografieren zu dürfen, kam er nach – vielen Dank dafür.
Jamila, Eugen, Max und Lukas ließen es sich nicht nehmen an diesen Orten und bei der Kälte auch mal die Jacken auszuziehen, in ihre Raumanzüge zu schlüpfen und auf Ihren Instrumenten zu spielen.
Die Kommentare der Passanten nahmen wir mit viel Humor. So entstanden ganz verschiedene Portraits innerhalb eines kleinen Umgebungsradius an einem Nachmittag, bei dem sowohl das Quartett als auch ich viel Spaß hatten und wir mit dem Ergebnis höchst zufrieden sind.

Event: Band Portrait Fotoshooting
Location: Künstlerhaus, Wöhrder Wiese, Franz-Josef-Strauß-Brücke, Allersberger Unterführung
City: Nürnberg
Date: 03.02.2018

MerkenMerken

MerkenMerken